Skip to main content
Visualisierung Biel West Promenade

Westast

Der Westast reicht von der Seevorstadt bis zur Verzweigung Brüggmoos und wird vierspurig gebaut. Er verläuft weitgehend unter der Erde. Oberirdisch zu sehen sind die Auf- und Abfahrten in Bienne-Centre und in der Seevorstadt.


Seevorstadt

Fussgänger und Radfahrende erhalten einen breiten, attraktiven Durchgang vom Norden in Richtung See – und umgekehrt. Damit wird die historische Allee «Seevorstadt» aufgewertet.


Halbanschluss Seevorstadt

Über eine neue Auffahrt erreichen die Autofahrer direkt die Autobahn.


Ländtestrasse

Die Ländtestrasse wird vom Durchgangsverkehr befreit. Fussgänger und Radfahrende haben neu freien Zugang zum See. 


Tunnel City und Anschluss Bienne-Centre

Der 700 Meter lange Tunnel City führt von der Seevorstadt zum Anschluss Bienne-Centre. Er besteht aus zwei richtungsgetrennten Tunnelröhren mit je zwei Fahrstreifen. Der Vollanschluss Bienne-Centre im Zentrum von Biel erstreckt sich über drei Ebenen:

Auf der untersten verläuft die Autobahn, in der Mitte befindet sich ein grosser Anschlusskreisel und auf der obersten Ebene zirkulieren der öffentliche Verkehr, der lokale Verkehr, Fussgängerinnen und Fussgänger sowie Radfahrende. Die Autobahn ist hier über rund 200 Meter offen. Neue Gewerbe- und Bürogebäude entlang der Strasse helfen mit, dieses Bauwerk ins städtebauliche Gesamtbild zu integrieren. Die dahinter liegenden Wohnquartiere sind vor Immissionen geschützt.


Bahnhof Süd/Robert-Walser Platz

Die Verbindungen für Fussgänger und Radfahrende zwischen Stadtzentrum, Bahnhof und See verbessern sich. Der Robert-Walser-Platz bleibt erhalten. Im Anschluss an das Bauprojekt will die Stadt das Bahnhofsgebiet aufwerten.


Salzhausstrasse

Die Salzhausstrasse wird zur wichtigen Verkehrsachse zwischen Biel und Nidau ausgebaut und vom Guido-Müller-Platz bis zum Verresiusplatz komplett neu gestaltet. Neue Gebäude entlang der Zufahrtsstrasse schützen die dahinter liegenden Wohnquartiere vor Strassenlärm.


Guido-Müller-Platz

Der Guido-Müller-Platz erhält eine neue Funktion und ein neues Gesicht. Er wird vom Durchgangsverkehr entlastet und zu einem Standort mit direktem Anschluss zur Autobahn. Der Platz kann von der Stadt neu genutzt werden.


Weidteile und Bernstrasse

Der Tunnel Weidteile besteht aus zwei richtungsgetrennten Tunnelröhren mit je zwei Fahrstreifen pro Fahrtrichtung und ist 1300 Meter lang. Das Tunneldach liegt teilweise über dem Terrain. Durch den Rückbau der stark belasteten Bernstrasse und durch die überdeckte Autobahn entsteht im Bereich Weidteile ein völlig veränderter Stadtteil. Der Verkehr verläuft hier in Zukunft unter Terrain. Die Städte erhalten vielseitige Möglichkeiten zur Planung und Gestaltung.